28.09.2020

Neue Attraktion am Schoggi-Platz

Vebego hat ein weiteres Mandat von Lindt gewonnen: Das «Home of Chocolate» am Schokoladenplatz 1 in Kilchberg. Der kürzlich eröffnete Prachtbau glänzt von Montag bis Sonntag auch dank einem höchst motivierten Team von Vebego.

Lindt & Sprüngli ist schon seit vielen Jahren ein treuer und wertvoller Kunde der Vebego. Von den Bürogebäuden im Kilchberger Domizil über die Fabrikation, die Labore bis hin zum Lager in Altendorf wird ein Facility Service nach Mass angeboten. Reinigungen innen wie aussen, Parkplatzbewirtschaftungen, Umzüge, was immer Lindt wünscht, wird erledigt.

Neu im Portfolio ist nun das Aushängeschild «Home of Chocolate». Dass Vebego diesen Auftrag erhalten hat, hat auch mit Vertrauen zu tun. Die langjährige Zusammenarbeit wird von Lindt ebenso geschätzt wie von Vebego. Beide Firmen sind starke Familienunternehmen und ticken ähnlich. Jeder ist für den anderen da. Man kennt sich, mag sich, duzt sich, von der Chefetage bis zur Basis.

 

Täglich unterwegs in geheimer Schoggi-Mission

Auf dem gesamten Lindt-Areal arbeiten 25 Mitarbeitende von Vebego. Die Teams vor Ort sind stets in gleicher Besetzung, die Handgriffe geübt, alles läuft professionell, ruhig und zügig. Für das «Home of Chocolate» schreitet eine Früh-Equipe mit 4 bis 6 Mitarbeitenden um 6 Uhr durch die Eingangstüre und schwirrt aus in alle Richtungen.

Die imposante Haupthalle mit dem riesigen Schoggi-Brunnen wird mit einer speziell dazu erworbenen Scheuersaugmaschine gesäubert, die, abgesehen davon, dass sie die hellen Bodenplatten zum Glänzen bringt, beim Steuern richtig Spass macht. Glücklich der, der auf ihr steht. Das übrige Team reinigt derweil die anderen Räumlichkeiten des Schokoladenkompetenzzentrums. Auch sie scheinen mit ihrem Schoggi-Job zufrieden zu sein. Abends um 18 Uhr tauchen zwei Vebego-Mitarbeitende auf, die sämtliche Hinterräume und die Büros von Lindt International, die sich ebenfalls im «Home of Chocolate» befinden, auf Vordermann bringen.

Von Montag bis Freitag ist tagsüber ein zusätzliches Team von zwei Mitarbeitenden für die 1’500 Quadratmeter grosse Schokoladen-Ausstellung zuständig. Nach jeder Besucher-Gruppe müssen alle Räumlichkeiten, die öffentlich zugänglich sind, gesäubert und desinfiziert werden. Am Wochenende ist das Team gar zu dritt. Zudem muss in einem Museum damit gerechnet werden, dass selbst Vebego-Mitarbeitende von Besuchern angesprochen werden. Darum wird das Team speziell für diese Einsätze geschult: Die Tagesreinigerinnen können auf Fragen auch in Englisch antworten.

Bljerim Aljiti, Lindt-Mandats- und Betriebsleiter der Vebego Niederlassung Zürich, ist zu Recht stolz auf sein Team, niemand schiebt hier eine ruhige Lindorkugel. Apropos: Kann er nach so vielen Jahren überhaupt noch Schoggi riechen? «Ich liebe die rote Lindorkugel. Ich weiss nicht, ob da ein Geheimrezept dahintersteckt oder einfach etwas, das süchtig macht», sagt er und lacht.

Diesen Artikel weiterempfehlen: